Sexistinnen-Pranger

Pudel-Pranger


Erhard Eppler


Erhard Eppler

Der SPD-Politiker Erhard Eppler äußerte sich auf einer Parteiversammlung wie folgt:

Liebe Genossen [...]: ich muss Euch ein Geständnis machen. [...]

Wer eine menschliche Gesellschaft will, muss die männliche Gesellschaft überwinden.

Dieser Satz stammt nicht von einer radikalen Feministin, sondern von mir. Und ihr dürft ihn getrost ins Hamburger Programm übernehmen.

[Quelle]

Tatsächlich wurde dieser Satz, mit ausdrücklicher Zustimmung von Hans-Jochen Vogel und Kurt Beck, ins Hamburger Programm vom 28. Oktober 2007 (S.41 unten) aufgenommen. (Link aktualisiert am 8-7-09.)

SPD-Bürgergespräch

Ebenso steht dieser Satz in der Kurzfassung des Hamburger Programms (S.9 / Punkt 25) und in der englischen,

If we want a humane society we need to overcome the male dominated society.

in der spanischen,

Los que quieran alcanzar la meta de una sociedad humana deberán dejar atrás la sociedad masculina.
Eppler in Mülltonne

und möglicherweise in der türkischen Fassung, sowie im Berliner Programm (S.21 links), alle erreichbar über den o.a. Link.

Die Tatsache, daß der bezeichnete Satz jeweils in dem Kontext eines umfassenden Bekenntnisses zur Gleichberechtigung eingebettet ist, verleiht ihm einen besonders zynischen Charakter und läßt den Willen zu einem "Neusprech" Orwellscher Prägung erkennen.

Ich werfe Erhard Eppler vor:

  • Sexistische Volksverhetzung.
Sexistinnen-Pranger